Food,  Lieblingsrezepte

Himbeer Hafer Riegel

Obwohl ich gefühlt so viele andere Dinge erledigen/machen müsste, denke ich gar nicht darüber nach, sondern fange dann einfach an zu backen (zum Glück geht es ja bald auch wieder mit den Plätzchen los).
Dieses Mal Himbeer Hafer Riegel, die nicht nur unglaublich lecker sind, sondern auch gesund (Hafer, Ingwer und so) und fruchtig (Himbeeren).

Dauer: 1 Stunde

Aufwand:

Schwierigkeit:

Zutaten

75 g Haferflocken
100 g Weizenmehl
60 g Zucker
¼ TL gemahlener Ingwer
¼ TL Salz
100 g Butter
200 g Himbeeren
1 TL Speisestärke
1 EL Zucker
1 EL Zitronensaft

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze stellen
  2. 20 x20 cm große Backform (oder ähnliches) mit Backpapier auslegen
  3. Haferflocken, Salz, Zucker, Ingwerpulver, Mehl vermischen
  4. Geschmolzene Butter hinzugeben und mit dem Löffel vermischen, bis sich Klumpen bilden
  5. Die Hälfte abtrennen und beiseitelegen
  6. Die andere Hälfte in die Backform geben
  7. Die Hälfte der Himbeere drüber geben
  8. Speisestärke, Zitronensaft und einen halben Esslöffel Zucker drüberstreuen
  9. Die andere Hälfte der Himbeeren hinzugeben und wieder mit einem halben Esslöffel Zucker bestreuen
  10. Die andere Hälfte des Teigs drüberstreuen und 35 Minuten backen
  11. Abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen

Was soll ich sagen? Sie waren innerhalb von zwei Tagen weg. Mein Freund und ich konnten gleich am selben Tag unsere Hände kaum fern halten und auch am nächsten Tag waren Freunde von uns richtig begeistert. Ich finde, dass diese Riegel mal eine nette Alternative zu klassischen Torten und Cupcakes sind und sie schmecken auch unglaublich lecker. Die Früchte könnt ihr natürlich nach Belieben austauschen (Erdbeeren oder Blaubeeren wären bestimmt auch total lecker!)
Viel Spaß beim Backen! Elisa, xx

12 Comments

  • Wonderful Fifty

    Liebe Elisa, ich habe auch schon die ersten Kekse gebacken und ein Teil davon durfte sich schon auf die Reise nach Japan machen – mal schauen, ob sie in der derzeitigen Zeit rechtzeitig vor Weihnachten ankommen. Aber am Wochenende wird wieder gebacken und da kommt dein Rezept für mich total richtig – lecker und gesund und dabei doch mal was Anderes. Haferflocken sind ja im Normalfall nicht so mein Ding, aber in den Keksen kann ich dann doch nicht widerstehen.
    Hab einen wunderbaren Abend und alles Liebe Gesa

  • Vanessa

    Hi Elisa,
    ohh, die sehen köstlich aus! Ich würde die auch mal mit Heidelbeeren machen, auf die stehe ich neben Himbeeren nämlich total. Hach, wenn ich nur gerne backen würde….andererseits kann ich wohl froh sein, dass ich nicht gern backe, sonst würde ich nur noch so leckere Dinge wie deine Haferriegel essen 😀
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

    • beautyinsimplicity

      Liebe Vanessa, Heidelbeeren würde bestimmt auch super gehen, oder Erdbeeren! Ich hatte nur gerade Himbeere da, deswegen hat sich das so angeboten 🙂 Dafür kann ich zum Beispiel sehr schlecht kochen (mein Freund lacht mich immer aus!) 😂
      Ich muss auch immer aufpassen, dass wenn ich etwas backe, ich es auch schön verteile und nicht alles alleine aufesse!
      Ich wünsche dir einen schönen Abend, xx

  • Krissi

    Mmm, klingt lecker! Und vorallem nach etwas, was mir auch schmecken würde, da die Himbeeren gebacken sind. Ich bin nämlich gar kein Freund von Riegeln mit getrocknetem Obst. Die kriege ich einfach nicht runter, muss davon richtig würgen. Der hier sieht aber yummy aus!

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.