Food

Support your locals

Meine Lieben, ich habe lange überlegt, ob ich mich zu der aktuellen Situation äußern soll oder nicht, da ich weder ein Spezialist bin noch möchte, dass meine Worte falsch verstanden werden. Doch im Großen und Ganzen geht es darum, dass wir zusammenhalten, dass wir die Menschen in unserem Umfeld schützen, uns gegenseitig unterstützen und ganz nach dem Motto: „Alle für Einen und einer für alle“ agieren. Wir alle werden momentan vor eine neue Herausforderung gestellt – 24h zu Hause zu bleiben. Klingt am Anfang noch ganz nett, ich wollte das Beste aus der Situation machen und ich dachte mir: „Oh wie schön, da komm ich endlich mal dazu alles zu erledigen, was schon ewig auf meiner To-Do-Liste steht“. Einiges habe ich tatsächlich in Angriff genommen und auch geschafft, jedoch merkt man schnell, dass es gar nicht so einfach ist sich nur im Haus aufzuhalten und dauerhaft mit seinem Partner, seinen Mitbewohnern oder seiner Familie zusammen zu sein.
Gerade jetzt, wo viele auf einmal zu Hause arbeiten müssen, muss man Kompromisse machen und schauen, dass man niemandem auf die Füße tritt. Jeder von uns muss seinen Alltag anpassen, verändern und seine Mitmenschen respektieren.

Ein großes Dankeschön an alle, die momentan für uns da sind – an alle Ärzte/Ärztinnen, Krankenhäuser, Verkäufer/Verkäuferinnen, Apotheker/Apothekerinnen und Landwirte/Landwirtinnen, Polizisten/Polizistinnen und an so viele mehr, die dafür sorgen, dass wir mehr oder weniger normal weiterleben können!

Das bringt mich nun auch zu meinem eigentlichen Anliegen.

SUPPORT YOUR LOCALS

Gerade in Zeiten wie diesen, ist es für viele kleine Geschäfte und Einzelhändler in euren Orten/Städten besonders schwer zu überleben. Die Menschen rennen schnell zum nächsten Supermarkt, kaufen alles in Blitztempo ein, hamstern so viel es geht und bestellen alles online. Nur zur Erinnerung: Die Supermärkte werden weiterhin geöffnet sein und eine Person darf sowieso einkaufen gehen, weswegen niemand verhungern wird.
Doch genau das Hamstern und die Online-Bestellungen könnten nach und nach die lokalen Geschäfte in Gefahr bringen. Daher habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie und wo ich denn zum Beispiel trotzdem an frisches Obst und Gemüse kommen kann. Ich habe oft gesehen und gehört, dass in großen Städten die Landwirte/Landwirtinnen Pakete zusammenstellen, die man bestellen kann und die man dann direkt bis vor die Haustür geliefert bekommt – super Initiative! Da ich momentan übergangsweise bei meinen Eltern auf dem Dorf wohne, habe ich diese Möglichkeit nicht, weswegen wir uns darauf geeinigt haben, dass die Person die einkaufen geht (meine Mama) bei uns im Nachbarort zum Kartoffelhof fährt und im Hofladen Obst und Gemüse einkauft.  
Das tolle ist, dass der Hof sogar fertige Kisten zusammenstellt: Obstkisten, Vitaminkisten und viele mehr. In manchen ist nur Obst oder Gemüse und in anderen wiederum beides. Es gibt kleinere und größere Kisten, sodass für einen Einmannhaushalt sowie für eine Großfamilie die passende Größe vorhanden ist. Auch wenn die Kisten vielleicht etwas teurer sind, sind sie es auf jeden Fall wert. Das Obst und das Gemüse sind frisch und wir wissen woher es kommt, es ist regional UND wir helfen!
Ich finde diese Initiative einfach super! Wir alle sollten versuchen zu helfen wo es geht und auch wenn es nicht immer in großen Maßen geht, sind es auch die Kleinigkeiten, die Betrieben helfen können.

Meine Mama hat für 15 € die Vitaminkiste mitgebracht und ich war sogar richtig aufgeregt, herauszufinden, was drin ist.

Hier eine Liste

  • Eine Packung Kresse
  • Eine Packung Rucola
  • Eine Tüte voller Radieschen
  • Trauben
  • Mini-Tomaten
  • Eine Paprika
  • Zwei Limetten
  • Zwei Zitronen
  • Einen Bund Lauchzwiebeln
  • 10 Äpfel
  • Zwei Zwiebeln
  • Zwei Kiwis
  • Zwei Zucchinis
  • Zwei Birnen
  • 3 Karotten
  • 3 Orangen
  • 6 Mandarinen

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie ich geschaut habe, als ich gesehen haben wie VIEL in dieser unscheinbaren Kiste lag und dafür waren die 15€ mehr als gerechtfertigt. Das Obst und Gemüse hat außerdem auch so viel besser und saftiger geschmeckt als aus dem Supermarkt, weswegen wir uns vorgenommen haben, wieder eine neue Kiste zu holen, sobald diese aufgebraucht ist und das ging ziemlich schnell, da wir alle gerne Obst und Gemüse essen.

Es ist natürlich jedem seine eigene Meinung, ob er helfen kann und möchte und ob in seiner Umgebung so etwas angeboten wird, aber jede Kleinigkeit kann helfen und gerade in Zeiten wie diesen, von der wir auch nicht genau wissen wie lange sie andauern werden, müssen wir uns unterstützen und zusammenhalten wo es geht! #supportyourlocals

4 Comments

  • Vanessa

    Hi Elisa,

    ein toller Beitrag, der nochmal die Unterstützung hervorhebt, die jetzt umso wichtiger ist.
    Ich merke jetzt, dass ich mir im Alltag einfach weniger Gedanken darüber mache, wie es meinen Lieblingsrestaurant, meinem Yoga- oder Kosmetikstudio oder dem Buchladen um die Ecke geht. In diesen Tagen denke ich viel, viel öfter daran, wieviele Menschen aktuell in finanzielle Notlagen geraden, gerade Selbstständige. Daher bilden sich auch bei uns jetzt immer mehr Initiativen, um diesen Locals zu helfen.
    Dann habe ich auch das Gefühl,endlich richtig was zurückzugeben und etwas für andere zu tun – und nicht nur zu Hause in meinem klitzekleinen Mikrokosmos meine Putz-To-Dos abzuarbeiten.
    Und mal ehrlich – die ganze Kiste für 15 €?! Das ist krass! Das sieht alles seeeehr gut aus. Lasst es euch schmecken und bleibt gesund 🙂
    Liebste Grüße!

    • beautyinsimplicity

      Hey Vanessa,
      Vielen lieben Dank! Mir geht oder ging es genauso wie dir – man denkt gar nicht an diese ganzen Unternehmen, doch genau diese muss man jetzt unterstützen und es freut mich das meine Message damit angekommen ist 🙂
      Das Gefühl, dass man endlich etwas zurückgeben kann, ist richtig gut! Wie im Beitrag gesagt, arbeiten so viele verschiedene Berufsgruppen trotz der aktuellen Situation weiter für uns und somit können wir auch helfen!
      Die Kiste war tatsächlich schneller weg als meine Familie und ich gucken konnten, da das frische Obst und Gemüse einfach so lecker ist – doch die 15 € lohnen sich definitiv!
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und bleib gesund, xx

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.