Food,  Lieblingsrezepte

Thai Curry Suppe

Mein Freund und ich essen momentan total gerne Suppen zu Abend, weshalb wir uns regelmäßig auf die Suche nach neuen Rezepten machen. Dabei ist uns schnell klar geworden: wir haben Lust auf etwas Asiatisches! Daraufhin haben wir verschiedenste Seiten durchforstet, uns eine Vielzahl von Rezepten angeschaut und am Ende eine eigene Version kreiert. Wir haben uns immer für die Zutaten entschieden, die wir gerne mögen oder haben uns selber überlegt, was noch dazu passen könnte. Voilà – dabei ist dieses köstliche Rezept entstanden, das ich euch gerne zeigen würde.

Dauer: 45 Minuten

Aufwand:

Schwierigkeit:

Für 2 Personen

Zutaten

Eine Prise Salz
1 Esslöffel Öl
1 – 2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
10 g Ingwer
1 Karotte
30 g rote Currypaste
600 ml Hühnerbrühe
150 ml Kokosnussmilch
1 Limette
1 EL Fischsauce
1 Esslöffel braunen Zucker
80 g frischer Babyblattspinat
1 – 2 Lauchzwiebeln
1 Chili  

Zubereitung

  1. Schalotten schälen und in dünne Scheiben schneiden und dann Ingwer und Knoblauch schälen und würfeln oder pressen
  2. Limette schneiden, auspressen und beiseitestellen
  3. Lauchzwiebeln waschen und in etwa 2 mm dicke Ringe schneiden
  4. Spinat waschen und trocknen
  5. Currypaste abwiegen und beiseitestellen und Peperoni in dünne Scheiben schneiden und ebenfalls beiseitestellen
  6. Öl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen
  7. Currypaste, Ingwer, Schalotten, Karotten und Knoblauch dazugeben und mehrere Minuten anbraten
  8. Mit Kokosmilch und Hühnerbrühe (Zubereitung steht auf der Packung) ablöschen, kurz köcheln lassen und dann die Hitze runterschalten
  9. Fischsauce und braunen Zucker hinzugeben und abschmecken (wenn Geschmack der Fischsauce zu intensiv, etwas mehr braunen Zucker dazugeben), dann Limette dazugeben
  10. Vor dem Servieren den Spinat auf die Teller geben, Suppe dazugeben und 2 Minuten ziehen lassen
  11. Mit Lauchzwiebeln und Chiliringen verzieren

Die Schnippel-Arbeit am Anfang nimmt tatsächlich die meiste Zeit in Anspruch, da die Suppe letztendlich nur knapp 10 Minuten auf dem Herd steht. Wer es nicht so scharf mag, kann die Menge an Ingwer und Currypaste verringern und am Ende keine Chiliringe über die Suppe streuen, doch im Großen und Ganzen fand ich die Schärfe genau richtig, da man sie nur leicht gespürt hat. Ich fande die Suppe unglaublich lecker und wir werden sie in Zukunft bestimmt noch einige Male kochen!

10 Comments

  • S.Mirli

    Oh was für ein tolles Rezept. Ich bin ja auch so ein Suppentiger, ungelogen, bei mir kommt jeden Tag Suppe auf den Tisch, ich habe aber tatsächlich selbst noch nie asiatisch gekocht, aber wenn, wenn nicht jetzt wäre die beste Zeit, das einmal auszuprobieren und schon habe ich auch das passende Rezept, also viiiielen vielen Dank fürs Teilen, ich kann mir den würzigen Geruch gerade richtig vorstellen und da läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen, bei mir geht sowieso nichts über Curry. Ich wünsche dir eine ganz wundervolle Osterwoche, schau weiter gut auf dich, alles, alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

    • beautyinsimplicity

      Sehr gerne, das freut mich, dass ich dir helfen konnte 🙂
      Es war wirklich sehr sehr lecker und der Geschmack ist einfach einmalig!
      Ich wünsche dir eine schöne Woche und bleib gesund, xx

  • miras_world_com

    ich liebe Suppen! Die möchte ich gerne nachmachen, aber hätte gerne die Fischpaste weggelassen, weil ich stehe nicht so wirklich auf Fisch. ich hoffe es geht. Danke für dein Rezept! Liebe grüße!

    • beautyinsimplicity

      Hallo Mira,
      natürlich kannst du die Fischsauce auch weglassen, kannst zum Beispiel auch Sojasoße stattdessen nehmen. Jedoch schmeckt sie nicht stark nach Fisch, sondern gibt der Suppe einfach etwas Salziges 🙂
      Ich wünsche dir noch eine schöne Woche und bleib gesund, xx

  • Wonderful Fifty

    Mhmm, wie lecker eine Suppe – damit läufst du bei mir offene Türen ein, Suppen esse ich das ganze Jahr über total gerne. Danke daher für das tolle Rezept – eine Suppe in die asiatische Richtung ist mal eine wunderbare Abwechslung und mit Ingwer hast du außerdem auch noch einen meinen Favoriten in der Zutatenliste. Ich freue mich jedenfalls jetzt schon total aufs Probieren.
    Bleib gesund alles Liebe

    • beautyinsimplicity

      Oh das freut mich zu hören! Ich könnte auch jeden Tag Suppe essen – die Auswahl an Möglichkeiten ist einfach riesig.
      Viel Spaß beim Kochen! Ich wünsche dir noch eine schöne Woche und bleib gesund, xx

  • Magda

    Das sieht ja lecker aus! Werde ich meinem Freund demnächst auch mal vorschlagen, da wir momentan gerne Neues ausprobieren und auch mehr kochen als sonst 🙂
    Und zur Abwandlung des Rezepts; das machen wir auch, wenn wir mal etwas nicht vorrätig haben oder eben etwas nicht vertragen (:
    Viele Grüße
    Magda von magdasmomente

    • beautyinsimplicity

      Dann hoffe ich mal, dass sie deinem Freund und dir genauso gut schmeckt wie meinem Freund und mir 🙂
      Ja genau, man kann ja jedes Rezept beliebig verändern und anpassen.
      Ich wünsche dir noch eine schöne Woche und bleib gesund, xx

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.