Lifestyle,  The Book Club

The Book Club – Die Sieben Schwestern

Abibliophobie: die panische und allumfassende Angst davor, dass der Lesestoff ausgehen könnte.

Dieses Wort beziehungsweise diese Definition beschreibt mich zu 100%. Mein Bücherregal ist voller Bücher, die nur darauf warten gelesen (und euch vorgestellt) zu werden. Es gibt leider Zeiten im Jahr, in denen ich nicht zum Lesen komme, da einfach viel zu viel ansteht. Doch umso mehr genieße ich die Zeiten, in denen ich lesen kann – und glaubt mir, das tue ich dann ununterbrochen. Schon als Kind habe ich immer viel gelesen, verschiedenste Genres, dünne Bücher, dicke Bücher, ich habe die Bücher nach Cover oder nach Buchrücken beurteilt, bis die Stadtbücherei irgendwann keine interessanten Bücher mehr für mich hatte. Damals habe ich sogar einmal „Leseverbot“ von meiner Familie bekommen, da man mich kaum noch zu Gesicht bekommen hat, da ich mich ins Bett gekuschelt habe und ein Buch nach dem anderen verschlungen habe.
Bücher und das Lesen sind eine große Leidenschaft von mir, weswegen ich mich für diese Kategorie entschieden habe. Zum einen, da ich euch nicht vorenthalten möchte, was es für tolle Bücher da draußen in der Welt gibt und zum anderen, da ich selber unglaublich gerne Buchrezensionen lese, um neuen Input zu bekommen. Ich hoffe, die Kategorie macht euch genauso viel Spaß wie mir und dass wir uns über bereits gelesene Bücher irgendwann unterhalten können.
Willkommen zu „The Book Club“!

Autorin: Lucinda Riley
Erscheinungsdatum: Oktober 2016
Seitenanzahl: 576
Preis: 10,99 €
Genre: Roman

Erster Satz: Nie werde ich vergessen, wo ich war und was ich tat, als ich hörte, dass mein Vater gestorben war.

Letzter Satz: Doch da erklang statt der Stimme am anderen Ende nur noch ein monotoner Piepton, und ich wusste, dass er nicht mehr da war.

Inhalt in 3 Worten: Liebe. Vergangenheit. Familie.

Lieblingsfiguren: Maia d’Aplièse und Izabel Bonifacio

Inhalt laut Klappentext

Wenn du die Vergangenheit erhellst, liegt der Schlüssel für die Zukunft schon in deiner Hand… „Atlantis“ ist der Name des herrschaftlichen Anwesens am Genfer See, in dem Maia d’Aplièse und ihre Schwestern aufgewachsen sind. Sie alle wurden von ihrem geliebten Vater adoptiert, als sie noch sehr klein waren, und kennen ihre wahren Wurzeln nicht. Als er eines Tages überraschend stirbt, hinterlässt er jeder seiner Töchter einen Hinweis auf ihre Vergangenheit – und Maia fasst zum ersten Mal den Mut, das Rätsel zu lösen, an dem sie nie zu rühren wagte. Ihre Reise führt sie zu einer alten Villa in Rio de Janeiro, wo sie auf die Spuren von Izabel Bonifacio stößt, einer schönen jungen Frau aus den besten Kreisen der Stadt, die in den 1920er Jahren dort gelebt hat. Maia taucht ein in Izabelas faszinierende Lebensgeschichte – und fängt an zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihr weiteres Leben bedeutet…

Handlung

Wie der Klappentext schon sagt, geht es um sechs Schwestern, die alle als Kinder aus verschiedenen Ländern von einem wohlhabenden Mann adoptiert wurden. Bei diesen Büchern handelt es sich um eine Reihe, weswegen jede einzelne Schwester ein eigenes Buch besitzt, das ihre Geschichte erzählt. Bei diesem ersten Band kehren alle Schwestern von überallher zurück nach Hause, als sie erfahren, dass ihr geliebter Vater überraschend gestorben ist. Bereits zu Beginn des Buches merkt man, dass die sechs Geschwister nicht unterschiedlicher sein könnten – weder ihr Aussehen oder ihr Charakter noch ihre Tätigkeiten haben irgendetwas miteinander zu tun. Als alle Mädchen ankommen, gesellt sich der Anwalt des Vaters zu ihnen, um jeder Tochter einen Brief zu geben, den ihr Vater für sie geschrieben hat. Zusätzlich steht im Garten eine Armillarsphäre, eine Art Globus mit goldenen Bändern, auf denen die Namen der Schwestern stehen – und dahinter, Koordinaten. Diese zeigen, wo jede der einzelnen Schwestern herkommt. Anschließend ist es jeder selbst überlassen, ob sie die Koordinaten nachschaut und den Brief liest. Maia, die älteste der Schwestern, um die es im ersten Band geht, erfährt, dass sie aus Rio de Janeiro, Brasilien kommt und wagt sich auf eine tolle Reise, um mehr über ihre Vergangenheit zu erfahren. Doch der Ursprung ihrer Geschichte verbirgt sich in den 1920er Jahren, weswegen sie viel recherchiert und viele alte Briefe liest. Die Briefe wurden von ihrer Urgroßmutter Izabel geschrieben und so taucht Maia in eine neue Welt ein, auf den Spuren ihrer Wurzeln und lernt dabei auch noch einen netten Mann kennen…

Mein Fazit

Das Buch stand, aus Zeitgründen, ziemlich lange in meinem Regal, weswegen ich mich umso mehr gefreut habe, es endlich lesen zu können. Doch allgemein ist der Hype über diese Buchreihe recht groß und viele meiner Freundinnen haben von diesem Buch geschwärmt. Aus diesem Grund war ich erst etwas skeptisch, da sich in meinem Kopf viele Erwartungen und Vorstellungen geformt haben. Doch all die Skepsis war unbegründet. Das Buch ist wirklich unglaublich gut!! Mir gefallen Bücher, die in die Vergangenheit reisen oder in der Vergangenheit und Gegenwart spielen allgemein sehr, weswegen ich von der Geschichte sehr angetan war. Die Autorin hat das Wesen von Maia genauestens beschrieben, weswegen ich sie mir gut vorstellen konnte. Auch die Daten, Fakten und historischen Ereignisse über Rio de Janeiro fand ich sehr interessant. Ich habe das Buch innerhalb eines Tages verschlungen, da ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der Geschichten aus der Vergangenheit mag und sich außerdem darüber freut, dass die Geschichte in einer Weise weitergeht, da es noch weitere Bände gibt. Ich liebe es, wenn ein Buch mehrere Teile hat und ich mich nicht komplett von einem Charakter verabschieden muss, sobald ich das Buch durchgelesen habe. Und außerdem gefällt mir der Schreibstil von Lucinda Riley total gut!  

Die Sieben Schwestern

7 Kommentare

  • Leonie

    Ich habe das Buch auch schon mal angefangen, aber irgendwie konnte es mich leider nicht packen…
    Jetzt habe ich richtig Lust gekriegt, es noch einmal zu versuchen!
    Freue mich schon auf weitere Book reviews 🙂

    • beautyinsimplicity

      Das freut mich zu hören, es werden auf jeden Fall noch viele weitere Reviews kommen! 🙂
      Das Buch ist natürlich sehr dick, das heißt, am Anfang braucht es bisschen länger, bis es – ich sag mal – richtig losgeht, aber dann ist die Geschichte unglaublich schön!
      Ich wünsche dir eine schöne Woche, xx

  • Marie

    Ich habe schon alle Bücher, die bis jetzt veröffentlicht wurden, gelesen und sie sind einfach super! Wenn man deinen Blogpost liest, bekommt man sofort Lust wieder von vorne anzufangen 🙂
    Bin schon auf deine weiteren Book reviews gespannt!

    • beautyinsimplicity

      Ohh, freut mich zu hören, dass die anderen Bücher auch gut waren – dann freu ich mich jetzt umso mehr darauf!
      Vielen Dank! Es werden bald weitere Bookreviews kommen.
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, xx

  • S.Mirli

    oh wie toll, ein Buchclub, da bin ich doch sofort dabei, weil ich IMMER auf der Suche nach Lesenachschub bin. Ich liiiiebe die Bücher von Lucinda Riley, habe selbst fast alle zuhause und kenne es allerdings nur zu gut, dass die neuen Werke oft erstmal länger im Bücherregal stehen, weil die Dicke der Bücher eben oft schon eine Herausforderung sind und ich genau weiß, wenn ich erstmal angefangen habe, kann ich nicht mehr aufhören. Ich danke dir für die tolle Buchvorstellung und freue mich jetzt schon auf die nächste. Ich wünsche dir eine ganz wundervolle neue Woche, alles, alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

    • beautyinsimplicity

      Da stimme ich dir voll und ganz zu – ich liebe Buchclubs! Durch sie bekomme ich unglaublich viel Inspiration und weiß, was als Nächstes auf meiner Leseliste stehen wird 🙂 doch die wird immer immer länger haha sodass ich kaum hinterherkomme.
      Deswegen nutze ich meine freie Zeit sofort, um meine Stapel abzuarbeiten (positiv gemeint) und freue mich darauf, in die verschiedenen Geschichten und Welten einzutauchen!
      Ich wünsche dir eine schöne Woche, xx

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.