Lifestyle,  The Book Club

The Book Club – Die verschwundene Schwester

Rezensionsexemplar von Randomhouse

Zitat: „Mut ist wissen, wovor man keine Angst haben muss.“ – Platon

Autor: Lucinda Riley
Erscheinungsdatum: Mai 2021
Seitenanzahl: 832
Preis: 22 €

Erster Satz: „Nie mehr werde ich vergessen, wo ich war und was ich tat, als ich meinen Vater sterben sah.“

Letzter Satz: Den werde ich nicht verraten, da er sehr wichtig ist und sonst einiges vorwegnehmen würde.

Inhalt in 3 Worten: Familie. Liebe. Vergangenheit.

Lieblingsfigur: Nuala Murphy und Merry O‘Reilly

Inhalt laut Klappentext

Sieben Sterne bilden das Sternbild der Plejaden, und die Schwestern d’Aplièse tragen ihre Namen. Merope aber umgibt ein Geheimnis, gleich dem Stern, der am Himmel am schwersten zu erkennen ist. Denn Merope ist verschwunden, seit die Schwestern denken können, und niemand weiß etwas über ihren Verbleib. Doch eines Tages bringt der Anwalt der Familie die sensationelle Nachricht, dass er eine Spur ausfindig gemacht hat. Für die sechs Schwestern beginnt eine fieberhafte Suche, die sie von Neuseeland nach Toronto, von London in die Provence und schließlich nach Irland führt. Aber sie müssen bald feststellen, dass ihnen dieses Rätsel nur immer mehr Fragen aufgibt …

Handlung

Dieses Buch ist das siebte Band der Schwesternreihe. Die sechs Schwestern erfahren, getrennt voneinander, dass ihr Vater verstorben ist – womit die Mädchen niemals gerechnet hätten. Die sechs Mädchen wurde von ihrem Vater aus verschiedenen Ländern adoptiert, als sie noch Babys waren. Man kann die Bücher zwar unabhängig voneinander lesen, jedoch beginnt der fünfte sowie der dritte und vierte Band ein wenig anders und man bekommt die Umstände und Geschehnisse nicht so genau beschrieben, wie in den ersten beiden Bänden, in denen der Anfang nahezu identisch war. Pa Salt hat jeder Schwester einen Brief hinterlassen, um sich zu verabschieden und um ihnen einige Hinweise zu ihrer eigenen Vergangenheit zu geben – dann ist es jeder Schwester selber überlassen, ob sie sich auf den Weg macht, ihre Geschichte herauszufinden. Im siebten Band geht es um die verschwundene siebte Schwester, die niemand je gefunden hat. Doch die sechs Schwestern machen sich auf die Suche nach ihrer Schwester. Wie praktisch, dass jede von ihnen woanders auf der Welt lebt, sodass sie die Schwester, die ständig zu fliehen scheint und nicht gefunden werden will, verfolgen können. Als sie letztendlich zwei Frauen mit demselben Namen finden, wirft das nur mehr Fragen auf und sie wissen nicht weiter. Gleichzeitig tauchen wir die Geschichte von Merry O’Reilly und ihre Vorfahrin Nuala Murphy ein, die auf irgendeine Art und Weise mit Pa Salt in Verbindung standen und lernen die Geschichte einer Frau kennen, die aus Angst ihre Heimat Irland verlassen hat und nach Neuseeland gezogen ist, um sicher zu sein.

Fazit

Von diesem Band war ich absolut begeistert. Ich hatte wirklich gar keine Vorstellungen, was da auf mich zukommen könnte, da man die ganze Zeit nicht wusste, gibt es die Schwester überhaupt und wird es dazu überhaupt einen Band geben. Ich war mehr als überrascht über mehrere Wendungen im Buch und fand die Gegenwarts- sowie die Vergangenheitsgeschichte super spannend. Es fällt mir gerade schwierig, wie auch schon bei Handlung, euch das Buch richtig nahe zu bringen, ohne zu viel zu verraten, da wirklich alles sehr geheimnisvoll ist und man auch wirklich erst am Ende die wichtigsten Informationen bekommt. Doch was mir auch gut gefallen hat, war, dass in diesem Teil alle anderen Schwestern vorgekommen sind und das nicht nur in einem einzigen Telefonat, wie es meist bei den anderen Büchern war. UND in jedem Band erfährt man mehr und mehr über Pa Salt – der geheimnisvolle Pa Salt, den auch die Schwestern anscheinend nicht wirklich gekannt haben, da er vieles geheim gehalten hat. Um ihn wird es im achten Band gehen. Bei all den Büchern der Schwesternreihe gibt es Zeitsprünge zwischen Heute und Damals, um die Familiengeschichte zu verstehen. Mir persönlich gefällt das sehr gut, wenn man in die Vergangenheit reist, doch ich glaube das muss einem auch wirklich gefallen.

Die verschwundene Schwester

Habt ihr die Schwestern-Reihe schon gelesen? Elisa xx

3 Comments

Schreibe einen Kommentar zu Juli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.