Lifestyle,  The Book Club

The Book Club – Lebenswalzer

“Ihre Mutter brach ihren Körper, ihr Vater ihre Seele und Max ihr Herz.“

Autor/in: S. Mirjam Tiefenbacher
Erscheinungsdatum: 23. Februar 2021
Seitenanzahl: 366
Preis: 11,11€

Erster Satz: „Oh mein Gott, hast du das gesehen?“

Letzter Satz: Dieser Raum und diese Menschen waren voller Liebe – und endlich auch ich.

Inhalt in 3 Worten: Schmerz. Liebe. Vertrauen.

Lieblingsfigur: Julia und Max

Inhalt laut Klappentext

Mit fünfzehn Jahren hat Julia bereits mehr vom Leben gesehen, als es ein Mensch jemals sollte. Doch das hat sie nur umso stärker gemacht. Vierzehn Jahre später tanzt sie durch den Tag. Ihre Freunde nennen sie Lebenskünstlerin. Sie hat aufgehört, an das Schicksal zu glauben und lebt das Leben in vollen Zügen. Gefühle überlässt sie den anderen. Wer an die Liebe glaubt, hat sowieso schon verloren. Bis plötzlich Max vor ihr steht. Als Junge hat er ihr Herz gestohlen und in Millionen Teile zerbrochen. Nun steht er als Mann vor ihr. Vielleicht ist er der einzige Mensch, der die Macht hat, Julias Herz zu befreien. Kann ein verletztes Herz heilen? Und was geschieht, wenn es erneut zerbricht? Wie viel kann ein Mensch ertragen?

Handlung

Julia ist eine junge starke Frau, die seit Kindheitstagen mit Schmerz und Gewalt konfrontiert ist, doch genau das hat sie zu dem Menschen gemacht, der sie heute ist. Doch so etwas hinterlässt auch Narben, weswegen sie nicht an die Liebe glaubt, der Meinung ist, dass sie sowieso niemand lieben kann und nie eine richtige Beziehung eingeht. Nachdem sie ihren Job geschmissen hat, um ihrer beste Freundin Marie (Lebensgrün) in Irland beizustehen, kehrt sie in ihr geliebtes Wien zurück und weiß nicht, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Als sie spontan entscheidet in einen Club zu gehen, lernt sie die herzlichsten Menschen in ihrem Leben dort kennen, findet dort auch einen Job, der ihr richtig gut liegt und fühlt sich einfach wohl. Bis sie nach ein paar Wochen den Chef offiziell kennenlernt und feststellen muss, dass es Max ist. Ihr Max, der ihr als Fünfzehnjährige das Herz gebrochen hat und der einzige Mann in ihrem Leben war, den sie je geliebt hat. Doch er hat sie sitzen gelassen, sie im Stich gelassen und steht nun vor ihr. Doch auch nach all den Jahren ist klar: Sie fühlen sich beide immer noch zum anderen hingezogen. Können sie klären, was damals passiert ist? Gibt es eine Chance für eine Teenager-Liebe? War das echt? Und wie sieht es mit dem Vertrauen aus, wenn diese Person einen bereits einmal enttäuscht hat? Dafür müsst ihr das Buch lesen, meine Lieben.

Fazit

Wie auch von Mirjams (www.mirlime.at) ersten Teil „Lebensgrün“, bin ich auch von „Lebenswalzer“ absolut begeistert. Zuerst einmal muss ich klarstellen, dass ich Bücher liebe, die Fortsetzungen haben. In diesem Buch geht zwar nicht mehr um Marie und Aiden, doch Julia spielt in „Lebensgrün“ ebenfalls eine große Rolle, weswegen ich schon so gespannt auf ihre Geschichte war. Doch keine Angst, auch Marie und Aiden tauchen in „Lebenswalzer“ wieder auf, denn die Geschichten laufen ja parallel ab und nicht nacheinander, weswegen es einige Moment gibt, die ihr, wenn ihr „Lebensgrün“ gelesen habt, bereits kennt. Nun zum Inhalt: WOW. Ich weiß gar nicht, wie ich es in Worte fassen soll. Die gesamte Handlung war so spannend und herzzerreißend zugleich. Ich wollte Julia am liebsten packen und sie anschreien, was sie denn da macht und dass sie es verdient hat glücklich zu sein. Max und Julia sind einfach zwei besondere Charaktere, Menschen mit Geschichten und Menschen mit Narben und das verbindet sie wiederum. Auch das Thema von Schmerz, Verlust und Vertrauen haben mich sehr mitgenommen, denn ich fühlte durch Mirjams unglaubliche Wortwahl jeden Moment mit Julia mit. Es ist mir ein Rätsel, wie Mirjam es immer wieder schafft einen so in ihren Bann zu ziehen, doch ich kann euch das Buch wärmstens ans Herz legen!Sie bringt euch zum Lachen, zum Weinen, berührt euch und bringt euch aber auch zur Verzweiflung, denn in einigen Momenten war ich so sauer, dass ich nicht schneller lesen konnte, weil ich unbedingt wissen wollte, was jetzt als nächstes passiert.

Habt ihr es schon gelesen? Elisa xx

Lebenswalzer

5 Comments

  • Christine

    Das klingt nach einer wirklich mitreissenden und tollen Reihe! Wenn man mal die Autoren anschreien will, haben die’s gut gemacht. Dann fiebert man ja so wirklich mit! 😀

  • S.Mirli

    Liebe Vanessa, du müsstest mich gerade sehen, ich habe Tränen in den Augen, Gänsehaut am ganzen Körper und grinse von einem Ohr zum anderen. Es tut mir sooo leid, dass ich erst jetzt zum Kommentieren komme, aber ich war die letzten Wochen vollkommen in meiner „Schreibwelt“ vertieft, damit Lebenswalzer bald seine Fortsetzung bekommt. Ich kann dir in diesem Leben nicht genug für deine Worte danken, die die schönste Bestätigung und „Bezahlung“ für einen Autor sind und für deinen Support. Du bist einfach großartig und ich hoffe, dass du dir dessen auch bewusst bist. Fühl dich so fest von mir umarmt und noch einmal DANKE von tiefstem Herzen. Alles, alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.