Lifestyle

What happened in … February 2021

(Anzeige unbezahlt) Kaum zu glauben, dass der Februar jetzt auch schon vorbei ist. Wie schnell vergeht bitte dieses Jahr? Ich habe auf jeden Fall das Gefühl, dass ich kaum hinterherkomme. Und wenn ich den Februar Revue passieren lasse, habe ich den Eindruck, dass ich kaum etwas gemacht habe. Geht es euch auch so? Doch ich möchte dennoch mit euch ein paar schöne nennenswerte Momente teilen, denn jeder Monat hat seine schönen Momente. Woran es auch gelegen haben kann, dass nicht so viel los war (abgesehen von den sowieso vorherrschenden Umständen), war, dass ich Klausurenphase an der Universität hatte. Ich habe zwei Klausuren Anfang Februar geschrieben, für die ich gelernt habe und sitze auch bis jetzt noch an Hausarbeiten, die abgegeben werden müssen. Doch das ich auch bald geschafft und ich hoffe, dass der März mehr zu bieten hat.

Momente

Ich glaube einer der schönsten Momente Anfang Februar war, als das erste Mal die Sonne vorbeigeschaut hat. Nach dem laaaangen Winter hat das erste Mal die Sonne gescheint und eine Freundin und ich haben uns gleich zum Spazierengehen verabredet. Wir sind vier Stunden in Mainz herumgelaufen, am Rhein entlang, über die Brücken und haben einfach nur gequatscht und die Wärme auf der Haut genossen. Und das war der Beginn eines ungewöhnlich schönen Februars – Wetter technisch.

Tja, und obwohl mein Freund und ich seit August in unserer Wohnung wohnen, sind wir immer noch nicht mit allem fertig, es fehlen hier und da noch Dinge, vor allem an Bildern mangelt es noch stark und auch andere Ecken gefallen mir noch nicht zu 100%. Doch was wir im Februar geschafft haben, war die Fotowand in unserem Essbereich. Bei Ikea gab es ein Set mit acht Bilderrahmen, dass wir uns sofort bestellt haben, dazu noch Bilder bei Desenio, die thematisch in die Küche/Essbereich passen und tadaaa, diese Fotowand ist entstanden. Tatsächlich gibt es bei Desenio keine Bilder in der Größe 10×15, also klassische Postkartengröße, weswegen oben links die zwei kleinen Bilder noch mit den Beispielfotos von Ikea gefüllt sind – doch das ändern wir auch noch, sobald wir was Passendes finden. Ich habe mich so gefreut, als die Bilder endlich hingen, denn es ist so schön und lässt den Bereich noch mal viel einladender wirken.

Im Februar haben meine Schwester und ich uns außerdem an eine Makramee-Blumenampel getraut und haben mit Ach und Krach eine hinbekommen, die, wie ich finde, eigentlich ganz gut gelungen ist. Das war eine nette Abwechslung zum Lernen, hat total viel Spaß gemacht und wir wollen noch einige mehr machen.

Ein wunderschöner Moment war auch Valentinstag. Normalerweise „feiern“ wir den Tag nie, bzw. verhalten uns da nicht groß anders als sonst, doch dieses Jahr dachten wir, da es so wenige Momente gibt, in denen man was „feiern“ oder unternehmen kann, dass wir uns einen richtig schönen Tag machen (war ja auch ein Sonntag, da ging das gut). Geweckt wurde ich also mit einem Überraschungsfrühstück im Bett. Ein Tablett mit wunderschönen roten Rosen und armer Ritter mit Marmelade und Nutella wurde mir auf den Schoß gelegt und es war SO lecker. Tagsüber sind wir spazieren gegangen und haben auf der Couch unsere aktuelle Serie weitergeschaut. Am Abend haben wir uns dann ein bisschen hergerichtet und ich habe meinen Freund mit einem drei Gänge Menü überrascht: Bruschetta, Feta-Nudeln und Tiramisu. Dazu gab es Wein. Es war wirklich ein sehr schöner enstpannter Tag, den wir sehr genossen haben.

Der letzte tolle Moment im Februar war unser Ausflug nach Rüdesheim zum Niederwalddenkmal und in die Drosselgasse. Wir haben oben am Denkmal geparkt und sind dann den ganzen Weg durch die Weinberge bis nach unten ans Wasser und in die Drosselgasse (die übrigens UNESCO-Weltkulturerbe ist) gelaufen und alles wieder zurück nach oben. An dem Tag hatten wir so tolles Wetter und die Sonne hat geschienen, weswegen es dann doch sehr warm war und wir natürlich viel zu dick angezogen waren. Doch es war ein toller Tag, über den ich euch bald in einem einzelnen Blogpost mehr verraten werde.

Food

Dieser Monat war geprägt von Essen. Ich weiß nicht wieso, doch als ich die Bilder vom Februar auf meinem Handy durchgegangen bin, waren so viele Essensbilder dabei, dass ich euch einfach mal zeige, was ich so gegessen habe.

So lecker, mein Freund macht das beste „Orange-Chicken“!

Achja, und es gab selbstgemachte englische „Scones“ mit Clotted Cream und Marmelade von meiner Mama.

Und einen Abend gab es auch Schokofondue!

Eine meiner Freundinnen hatte im Februar Geburtstag und für sie habe ich eine Schoko-Creme-Himbeertorte gebacken. Das Rezept kommt auch bald online!

Nicht weit von uns entfernt, gibt es eine kleine unscheinbare Pizzeria, die die besten Pizzen macht! Sogar mein Papa hat da zugestimmt und der ist Italiener!

Was auch richtig lecker war, waren die Wraps, die wir gemacht haben. Nachdem wir ewig keine mehr gegessen hatten, sind wir irgendwie darauf gekommen und es war die beste Entscheidung!

Achja, einen American Cheesecake mit Erdbeersauce habe ich Anfang Februar auch gebacken. Das Rezept bekommt ihr auch noch.

Arrancini! Eine italienische, besser gesagt, eine sizilianische Spezialität. Das sind gefüllte frittierte Reistaschen mit Füllung. Das hier ist eine klassische mit Ragù (Fleisch), Erbsen und Käse. Es gibt aber auch welche mit Schinken und Käse, mit Salsiccia, mit Auberginen, mit Butter und Schinken und mit Spinat. Meine zwei Favoriten sind die mit Ragù (das ist so das Klassische) und mit Aubergine – so lecker!

Ach und wenn wir schon dabei sind: italienische Süßspeisen. Zum Beispiel diese gefüllten Rollen – Cannoli mit Creme, Schokolade oder Ricotta. Und viele weitere kleine Spezialitäten.

Und last but not least auch mal etwas Gesünderes! Diese leckeren Bowls kann man in Mainz bestellen und man kann sich selber aussuchen, welche Toppings und welches Dressing man möchte. So lecker!

Books

Im Februar bin ich wenig zum Lesen gekommen, da ich ja die Klausuren hatte, doch ich habe es geschafft ein Buch zu lesen, und zwar das Buch „Eine bittere Wahrheit“ von Nicci French, dass mir von Randomhaus netterweise als Rezensionsexemplar zugeschickt wurde (die Rezension findet ihr hier). Das Buch war so spannend, dass ich es innerhalb eines Tages verschlungen habe.

Series/Movies

Auch hier sieht es eher mager aus, denn, ja, Klausuren. Mein Freund und ich haben die neue französische Miniserie „Lupin“ auf Netflix geschaut, die wirklich wirklich gut war – superspannend, kann es wirklich nur empfehlen. Außerdem haben wir uns auf Amazon Prime die vierte und fünfte Staffel von „The Originals“ gekauft, da wir die endlich zu Ende schauen wollen.

Ihr seht, im Februar ist nicht sonderlich viel passiert, doch einige schöne Momente (und viel leckeres Essen) gab es dann doch. Ich freue mich nun auf den März und hoffe, dass es weiterhin so sonnig bleibt und es endlich wärmer wird. Ich finde es ja schon toll, dass es nicht mehr um 15-16 Uhr dunkel wird. Ich finde das macht so viel aus, meine Laune ist viel besser, ich bin motivierter und der Tag kommt mir auch einfach länger vor. Wie war denn euer Februar? Was war euer Lieblingsmoment? Elisa, xx

18 Comments

  • Nadine

    Das mit den Bildern sieht echt schön aus, und bei den ganzen leckeren Essenbildern bekomme ich richtig Hunger! Lupin wollte ich auch noch rein schauen und von The Original fehlt mir auch noch die letzten zwei Staffel, habe sie mir von einer Ewigkeit bei Amazon gekauft, mal schauen, wann ich endlich die Muse dazu finde 😀

    Alles Liebe
    Nadine

    • beautyinsimplicity

      Auch wenn es momentan nicht viele Erlebnisse oder Momente gibt, dann immerhin Essen. Gibt Schlimmeres oder? 😂
      Schau es dir auf jeden Fall an, also The Originals! Ich habe die vierte Staffel so geliebt und freue mich jetzt auch auf die Fünfte, die ich mir auch auf Amazon gleich gekauft habe 🙂

  • S.Mirli

    Liebe Elisa – so, jetzt habe ich erst mal ordentlich Hunger bekommen 😉 Boah, wie lecker schaut das alles aus, also alleine dafür feiere ich deinen Feburar schon mal. Ich finde du hast eindeutig das beste aus diesem eigentlich so grauen und kalten Monat gemacht. Lupin hat mir auch richtig gut gefallen und ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung, denn mit einem offenen Ende hatte ich so überhaupt nicht gerechnet und mit dem Valentinstag war es bei uns heuer ganz gleich. Wir halten eigentlich überhaupt nichts von diesem erzwungenen „Feiertag“, aber in diesem Jahr haben wir trotzdem ein paar besondere Dinge unternommen und das hat richtig gut getan. Nächster Stop: Ostern 😉 Liebe Elisa, ich finde dein Februar war gar nicht so ereignislos, wie du denkst und ich bin schon gespannt, was du vom März zu berichten haben wirst. Hab eine tolle Zeit bis dahin, alles, alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

    • beautyinsimplicity

      Liebe Mirjam,
      ja oder? Mit Essen sieht der Monat gar nicht mal so schlimm aus. Ich freue mich auch jetzt schon auf den März und was ich da so essen werde, hehe. Ich war von dem Ende bei Lupin auch total überrascht und hoffe, dass sie sich mit der zweiten Staffel nicht allzu lange Zeit lassen.
      Ohja, das stimmt.
      Ich wünsche dir alles Gute und einen schönen März, xx

  • Wonderful Fifty

    Liebe Elisa, du zeigst, dass ein Monat mit Einschränkungen aufgrund von Corona, mit vielen Aufgaben und vielem Lernen trotzdem so wunderbare Momente liefern und viele Augenblicke zum Glücklichsein bietet. Eure Makramee-Projekt habe ich auf Instragram schon etwas verfolgt und das hat gleich mal ein Déjà-vu bei mir ausgelöst, denn so etwas habe ich vor zig Jahren auch mal gemacht und es hat mir damals ebenfalls großen Spaß bereitet. Ich bin daher auch gleich auf die Suche gegangen, ob ich meine alten „Kunstwerke“ noch wo finde. Ansonsten bitte gleich vorab eine Warnung: denn beim Anblick dieser vielen Köstlichkeiten hat mein Magen ganz schon rebelliert und wollte unbedingt versorgt werden. Jedenfalls freue ich mich schon auf die angekündigten Rezepte und werde sich das Eine oder Andere gleich mal einplanen. Worauf ich mich natürlich auch noch freue, ist dein Beitrag über deinen Ausflug nach Rüdesheim.
    Hab einen wunderbaren Start in die Woche und alles Liebe Gesa

    • beautyinsimplicity

      Liebe Gesa,
      danke für deinen lieben Kommentar. Ja, es waren tatsächlich einige schöne Momente dabei, wer hätte das gedacht 🙂
      Oh wie toll! Freut mich total, dass das Erinnerungen in dir geweckt hat. Vielleicht fängst du ja wieder an 🙂 Und hast du deinen alten Werke gefunden?
      Es kommen auf jeden Fall noch zwei tolle Rezepte, die mir so unglaublich gut geschmeckt haben. Ich hoffe da ist für dich was dabei.
      UND der Rüdesheim Post wurde soeben verfasst, doch es dauert noch bis April, bis ich ihn hochladen werde, da ich davor noch einige andere Posts für euch vorbereitet habe 🙂
      Ich wünsche dir einen schönen kleinen Freitag und morgen einen tollen Start in das Wochenende, xx

  • Vanessa

    Hi Elisa,
    das hört sich nach einem guten Februar an 🙂
    Deine Blumenampel sieht supercool aus, magst du vielleicht teilen, wie ihr das gemacht habt? Ich hätte auch gerne eine und bisher wollte ich noch keine kaufen….obwohl, wenn du sagst, dass du das mit Ach und Krach geschafft hast, will ich nicht wissen, wie das bei mir aussehen würde 😀
    Bezgl. der Bilderwand: Die sieht stark aus! Du könntest doch alternativ auch kleine Fotos, die du gemacht hast, entwickeln lassen. Ich finde, deine Fotos sind auch immer sehr schön und so hätte es noch einen persönlichen Touch!
    Liebe Grüße!

    • beautyinsimplicity

      Liebe Vanessa,
      ich kann dir gerne auf Instagram zum Beispiel Links zukommen lassen, an denen wir uns orientiert haben. Ich wollte sehr gerne einen Post darüber schreiben, doch es wäre zu schwierig geworden die vielen Flechtschritte in Worte zu fassen und gescheit zu erklären, leider.
      Wenn man es einmal gemacht hat, dann geht es auch total, denn man weiß, was man machen muss und wie und dann hat es wirklich richtig Spaß gemacht.
      Ja, stimmt, das ist eine gute Idee. Ich muss mal meinen Freund fragen, ob eventuell meine Bilder darin Platz finden 🙂
      Ich wünsche dir einen schönen Tag, xx

  • Sandy

    Das klingt ja nach einem schönen Monat! Der Februar ging echt unglaublich schnell vorbei und ich habe mich auch total auf das schöne Wetter gefreut aber momentan sieht es leider ja wieder schlechter aus. Hoffentlich bekommen wir aber noch einen schönen Frühling.
    Das ganze Essen sieht einfach nur himmlisch aus! Generell dein Essen, was du auch auf Instagram postest :D. Kannst du mir bitte sagen wo du die Cannoli immer holst? Die sehen göttlich aus und seitdem ich sie in Venedig mal gegessen habe, suche ich die ständig!

    Liebe Grüße
    Sandy GOLDEN SHIMMER

    • beautyinsimplicity

      Ich fand auch, dass der Frühling überraschend warm und sonnig war – ob das jetzt gut ist, ist natürlich eine andere Frage, doch ich habe mich sehr gefreut. Doch auf den März freue ich mich jetzt auch sehr 🙂
      Oh wie lieb, danke! Das freut mich sehr 🙂
      Ich hole die Cannoli immer in einem kleinen Laden in Undenheim. Die machen alles auf Bestellung selber, Arrancini, Cannoli, Paninis und viele andere süße Kleinigkeiten. Man muss jedoch vorher bestellen, die haben eine Karte, wo man genau sehen kann, was sie anbieten und dann muss man es abholen 🙂
      Liebe Grüße, xx

  • Berna

    Toller Monatsrückblick! Die Serie Lupin fand ich auch richtig gut! ☺️ Und die Süßspeisen sehen ja so köstlich aus. Ich wünschte wir hätten auch eine ähnliche Bäckerei in der Nähe. Mein Monat Februar war auch relativ ruhig. Ich habe seit November auch eine eigene Wohnung und bei mir sieht es nicht anders aus. Das dauert so lange alles, besonders weil im Lockdown auch alles zu hatte. Ich hoffe, dass das Interieur Shoppen bald mal ein Ende hat 😅

    • beautyinsimplicity

      Vielen Dank für deine lieben Worte!
      Oh wie schön, ich finde eine eigene Wohnung ist etwas ganz besonderes und ich liebe es total Möbel/Deko etc. zu kaufen, doch wie du sagst, irgendwann möchte man, dass alles fertig ist und man nicht mehr so viel Geld dafür ausgibt 😂
      Ich wünsche dir einen guten Start in das Wochenende, xx

Schreibe einen Kommentar zu Berna Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.