Lifestyle

What happened in July 2021

anzeige (unbezahlt)| Und somit endet ein weiterer Monat, vor allem ein weiterer „Sommermonat“, in diesem Jahr. Ich muss ehrlich sagen, dass sich der Juli dieses Jahr überhaupt nicht wie Sommer angefühlt hat – so viel Regen, Wind und überall grau, grau, grau … Doch ich schaue mit Zuversicht in den August und hoffe, dass uns dieser mit mehr Sonnenschein und Hitze (oh ja, ich sage bewusst Hitze) beglückt. Diesen Monat ist leider nicht allzu viel passiert, da ich beim Arbeiten recht eingespannt war und auch Klausurenphase hatte. Ich sitze auch immer noch an drei Hausarbeiten, die fertig werden müssen (vielleicht sollte ich eher daran schreiben als hier am Blog, aber was soll’s). Doch es gab zwei absolute Highlights diesen Monat, die ich euch absolut nicht vorenthalten kann.

Momente

Ein schöner Moment diesen Monat war, dass ich mit meiner Mama in einem Himbeerfeld Himbeeren pflücken war. Durch eine Freundin bin ich darauf gestoßen, dass es das bei uns ganz in der Nähe gibt und dort sind wir dann auch am nächsten Tag gleich hin. Drei riesige Behälter habe ich gepflückt und ich glaube das ist klar: frisch gepflückte Himbeeren schmecken SO viel besser als gekaufte. Ich habe die Hälfte eingefroren und den Rest gleich vernascht beziehungsweise einen Nachtisch gezaubert.

Eins unserer Wochenenden im Juli haben wir in Stuttgart verbracht. Eine meiner besten Freundinnen aus Augsburg ist dorthin gezogen und durch Corona konnten wir sie ewig nicht besuchen, doch nun war es endlich soweit und wir konnten die Stadt kennenlernen, uns endlich wiedersehen und ihre wunderschön eingerichtete Wohnung angucken. Ich muss sagen, dass ich vorher noch nie in Stuttgart war und auch nicht sonderlich viel Gutes gehört habe, weswegen ich eigentlich keine Vorstellungen hatte. In erster Linie ging es mir ja darum meine beste Freundin wiederzusehen. Doch als wir dann dort waren, haben wir festgestellt, dass Stuttgart viel schöner war als erwartet. Vor allem Stuttgart West und Stuttgart Süd hat es uns angetan. Die Häuser waren wunderschön und an jeder Ecke befindet sich irgendein Café, Restaurant, Laden etc. Also wir waren wirklich positiv überrascht. Am letzten Tag sind wir dann auch noch auf einen Aussichtspunkt hochmarschiert, um Stuttgart einmal von oben zu sehen und die Aussicht ist wirklich spektakulär.

Zu guter Letzt mein absolutes Highlight – und zwar war ich im Disneyland Paris!! Ich habe diesen Ausflug letztes Jahr im Januar zu meinem Geburtstag bekommen und wir sind im März auch hingefahren, doch sind kurz vor den Toren wieder umgekehrt, weil, ja, Corona. Der Tag hatte an diesem Tag seinen letzten Tag und alle Shows und Paraden wurden abgesagt und nicht alle Fahrgeschäfte waren geöffnet, weswegen ich nicht rein wollte, wenn ich für mein Geld nur ein Drittel bekomme. Doch wir haben einen Gutschein bekommen und sind dann letztes Wochenende hingefahren und ich kann euch sagen, ich war so aufgeregt. Schon die ganze Fahrt über plante ich mit meinem Disneyland-Planer alle Fahrgeschäfte, die ich fahren wollte, welche oberste Priorität hatten und wie ich sie anordne, sodass wir am cleversten laufen. Ich konnte es wirklich kaum erwarten. Dort angekommen, habe ich mich wie im siebten Himmel gefühlt. Ich wusste gar nicht, wo ich anfangen soll. Es war einfach alles in allem ein wunderschöner Tag, wir sind alles gefahren, was wir fahren wollten, haben gut gegessen und hatten eine Menge Spaß. Den Tag werde ich nicht so schnell vergessen. Am darauffolgenden Tag haben wir noch den halben Tag in Paris verbracht.

Food

Books

Durch die Klausurenphase und dem vielen Arbeiten hatte ich leider nicht allzu viel Zeit zum Lesen, doch ein Buch habe ich geschafft und ich konnte es auch wirklich nicht weglegen. Und zwar habe ich endlich den siebten Teil der Schwestern-Reihe von Lucinda Riley – Die verschwundene Schwester – gelesen und ich war so begeistert. Näheres gibt es auch bald in meinem Book Club.

Series/Movies

Mein Freund und ich schauen immer noch Brooklyn 99. Wow, haha. Wir sind einfach nicht groß weitergekommen, da Zeitmangel. Doch es ist immer noch unglaublich lustig. Sex/Life habe ich fertig geschaut und ich war absolut begeistert. Ich fand die Schauspielerin wirklich toll und fand auch, dass das Thema sehr interessant war, da ich denke, dass viele Menschen Ehen ähnliche Probleme haben, doch kaum jemand drüber spricht. Was ich noch angefangen habe und auch schon bei Staffel drei bin, ist Desperate Housewives. Ich denke die meisten von euch haben das sicher bereits geschaut, es ist ja auch schon einige Jahre alt, doch ich habe es irgendwie nie geguckt und dann auch vergessen. Das gab es ja auch nirgendwo, doch nun gibt es das auf Disney+ und ich finde die Serie richtig gut. Ich dachte immer, es geht um irgendwelche Hausfrauen und ihren Alltag, was ja auch stimmt, aber ich hätte nie gedacht, dass es gleichzeitig so spannend ist, da es um Geheimnisse, Morde etc. geht. Kann’s kaum erwarten weiterzuschauen.

Das war auch schon der Juli. Wie war euer Juli? Hattet ihr einen oder mehrere Lieblingsmomente? Elisa xx

4 Comments

  • Nummer Neun

    Das es mit Disneyland geklappt hatte ist aber toll! War es wirklich so leer wie auf den Bildern oder hast du einfach so gut fotografiert?

    Den Beitrag habe ich übrigens gelesen, während ich ein paar (Supermarkt-)Himbeeren nasche 🙂

  • Miras_world_com

    Der Juli war echt nicht schön! Deine Himbeeren sehen dafür schmackhaft aus und due Bilder aus dem Disneyland, einfach nur schön! Ich wünsche dir einen wunderbaren Monat August! Liebe Grüße!

  • Lisa Marie

    Hi Elisa,
    da hast du trotz Arbeit und Klausurenphase wirklich einen tollen Juli gehabt! 🙂
    Ich habe es dieses Jahr leider verpasst, mal Himbeeren oder Erdbeeren pflücken zu gehen. Das nehme ich mir dafür fürs nächste Jahr fest vor.

    Mein Juli war eher ruhig. Ich habe kleine Tagesausflüge gemacht, einige Fotos bearbeitet und viel gelesen. War auch mal ganz angenehm. 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

  • Vanessa

    Hi Elisa,
    völlig gebannt habe ich deine Stories auf Instagram verfolgt, als du in Disneyland warst – wie cool! Ich war noch nicht da, aber ich glaube, das wäre eine Reise wert. Ich war jedenfalls auch verzaubert 🙂
    Ich hoffe, dass dein Lernpensum bald geschafft ist, das kenne ich nämlich, wenn nicht viel Zeit für andere Dinge bleibt. Frische Himbeeren sind der Knaller, wir haben im Garten auch einen Strauch, aber da muss ich mich immer beherrschen, nicht alle direkt vom Strauch zu essen 😀
    Liebe Grüße!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.