Lifestyle

What happened in March 2021

Puh, und es ist schon wieder April. Ich kann es gar nicht richtig fassen, dass ein Viertel von 2021 schon vorbei ist. Und was habe ich erreicht? – Gefühlt nichts. Bereits jetzt, wo eigentlich nicht viel passiert, vergeht die Zeit extrem schnell. Da frage ich mich, wie schnell wird die Zeit erst vergehen, wenn alles wieder „normaler“ ist? Wenn man seine Freunde/Familie sehen kann, shoppen gehen kann, alles Mögliches unternehmen und wieder ständig auf Achse sein kann? Ich möchte gar nicht darüber nachdenken, denn für mich hat der Tag mit seinen 24 Stunden sowieso schon viel zu wenig Stunden. Doch, obwohl es mir wieder einmal nicht so vorkam, habe ich im März einiges gemacht und musste bei der ein oder anderen Erinnerung schmunzeln.  

Momente

Ein Projekt, das letzten Monat einige Zeit beansprucht hat, war unser Balkon. Wir sind letztes Jahr im August in diese Wohnung gezogen und waren dann eigentlich bis Oktober einfach mit der Inneneinrichtung beschäftigt, dass wir gesagt haben, es macht keinen Sinn schnell irgendetwas für den Balkon zu besorgen, weswegen wir es auf dieses Jahr verschoben haben. Also haben wir uns schon Anfang des Jahres und auch im Februar damit befasst, wie denn der Balkon am Ende aussehen soll, wie wir ihn haben wollen, was bei der Größe (er ist nicht allzu groß) überhaupt möglich ist. Dann haben wir die passenden Produkte herausgesucht und bestellt. Doch zuerst haben wir den kompletten Balkon von oben bis unten geschrubbt und versucht ihn so sauber wie möglich zu bekommen. Dann kamen nach und nach die Produkte an, wir haben Möbel aufgebaut und Sachen angebracht und warten jetzt noch auf den letzten Schliff, doch ich kann es kaum erwarten ihn euch zu zeigen – im Mai dann, denn noch wird nichts verraten!

Grundsätzlich weniger spannend, aber relevant: Ich habe einige Noten für meine Klausuren und Hausarbeiten im Februar bekommen und bin sehr zufrieden, weswegen ich mich jetzt doch ein kleines bisschen auf das Sommersemester freue, das im April losgeht.

Ahh! Worüber ich mich auch sehr gefreut habe, war, dass ich ein Fahrrad bekommen habe. Ich habe mir Anfang des Jahres sofort gesagt, dass ich mir im Frühling ein Fahrrad besorge und bin dem dann auch gleich nachgegangen. Ein neues Fahrrad war jedoch zu teuer, fast überall (wegen Corona, da die Leute so wenig wie möglich Öffis fahren und weil, ja, offensichtlich der Frühling naht) ausverkauft und ich wollte auch nicht riskieren, dass es mir irgendwo hier in der Stadt geklaut wird, nur weil es ein tolles schönes fancy Fahrrad ist. Also habe ich nach gebrauchten älteren Fahrrädern geschaut, doch auch da sah es eher mager aus. Daraufhin kam mein Vater auf die Idee einen Freund von ihm zu fragen, der Räder wieder herrichtet und an ihnen hobbymäßig rumschraubt, ob er nicht zufällig eins hat und somit habe ich dann endlich ein Fahrrad bekommen. Es ist nicht das allerschönste überhaupt, doch es ist superbequem, die Räder sind super und er hat sogar einen rosanen Korb. Damit düse ich jetzt fleißig durch die Stadt, mache Erledigungen und bin superschnell überall. Außerdem haben mein Freund und ich auch schon zwei kleinere Fahrradtouren gemacht.

Apropos, herumfahren. Ich habe von einer Freundin, die ein Paar zu viel hat, ein Paar Inline Skates geschenkt bekommen. Mit denen bin ich vorletztes Wochenende mit meiner Schwester 4 km gefahren und es hat so Spaß gemacht. Ich bin das letzte Mal als Kind richtig gefahren und damals habe ich es geliebt, weswegen ich sicher war, dass es mir auch jetzt noch Spaß macht. Bergauf und bergab sind zwar noch Herausforderungen, doch es hat ganz ok geklappt und muss auf jeden Fall noch geübt werden. Doch ich würde sagen, mit Fahrrad und Inlinern bin ich für diesen Frühling und Sommer perfekt ausgestattet.

Und worüber ich mich auch sehr gefreut habe, war, dass es in unserem Ankleidezimmer endlich weiterging. Ich hatte schon so lange ein Bild vor Augen, doch dann hatten die Baumärkte zu und wir wollten nichts bestellen, ohne die Maßen und Materialien zu sehen und anzufassen, weswegen wir es tatsächlich erst im März umsetzen konnten. Und zwar haben wir diese Stange recht weit oben an der Decke befestigt, um all unsere Mäntel aufzuhängen. Darunter haben wir dann eine Kommode geschoben, die im Arbeitszimmer nur provisorisch herumstand. Und ruckzuck haben wir für mehr Platz gesorgt, denn vorher hingen die Mäntel an einer Kleiderstange, die jedoch auf dem Boden stand. Doch dadurch, dass sie jetzt an der Decke hängen konnten mir mehr Platz schaffen und können nun auch im Arbeitszimmer nach und nach weitermachen. Ich hätte niemals gedacht, dass es so lange dauert eine Wohnung „richtig“ fertig zu bekommen.

Besonders schön war auch mein Besuch auf dem Mainzer Wochenmarkt, an dem ich an einem Freitag war. Dort bin ich mit einer Freundin drüber geschlendert, haben uns die Stände angeschaut und am Ende habe ich an einem wunderschönen Blumenstand noch Blumen und an einem griechischen Stand Aufstriche, Brot und Oliven gekauft. Es tat einfach so gut bei gutem Wetter und Sonnenschein unterwegs zu sein und für einen Moment all die Sorgen zu vergessen.

Wir haben sogar einen kleinen „Ausflug“ geschafft. Mein Freund und ich waren nämlich in Frankfurt (knapp 35-40 Minuten von Mainz entfernt). Dort sind wir in erster Linie hingefahren, um Fotos zu machen, doch sind dann noch ewig herumspaziert und haben das schöne Wetter genossen. Dort haben wir dann spontan über „Click&Meet“ einen Termin beim Søstrene Grene gemacht und ich habe einige Dekosachen gekauft. Anschließend sind wir nach Hause gefahren, doch dieser kleine Ausflug tat auch extrem gut, da eine minimale Abwechslung zum jetzigen Alltag schon ein Highlight ist.

Das größte Highlight in meinen Augen war auch mein lang ersehnter Friseurtermin. Meine Haare sahen über die letzten Monate einfach so schlimm aus, die Spitzen total kaputt, richtig langweilige Farbe und kaum Leben in ihnen. Doch endlich habe ich einen Termin bekommen und habe alles Kaputte wegschneiden lassen, habe blonde Strähnen machen lassen und mir wurden Curtain Bangs geschnitten, davon habe ich allerdings noch kein richtig gutes Bild, doch ihr werdet es früh genug sehen. Also ich finde es ist wirklich schön geworden 🙂

Und wie schön war bitte das Wetter jetzt Ende März? Teilweise hatten wir in Mainz 25 Grad! Auf der einen Seite freut man sich natürlich, doch auf der anderen Seite ist einem natürlich auch bewusst, warum es schon so warm ist … dennoch haben wir uns entschlossen einen schönen Spaziergang durch Mainz zu machen, sind am Rhein entlang spaziert und haben uns einen leckeren Eisbecher gegönnt. Am darauffolgenden Tag war auch wieder so gutes Wetter, weswegen wir unsere Fahrräder geschnappt haben und 30 Kilometer gefahren sind (ist für manche vielleicht nicht viel, aber für mich schon). Es war wunderschön. Wir sind am Rhein entlang gefahren, haben dann auch an einer Bank gehalten und sind eine Weile dort verharrt. Dazu gab es ein leckeres Radler und dann sind wir wieder zurückgeradelt – es war wirklich schön und die Bewegung tat richtig gut.

Und ich habe diesen Monat auch ein DIY gemacht – und zwar habe ich Bubble Candles selber gemacht! Ich finde sie sind mir echt ganz gut gelungen. Lasst mich gerne wissen, ob ich das DIY hier hochladen soll, es ist wirklich nicht schwer und hat total Spaß gemacht.

Food

Und auch diesen Monat wurde bei uns wieder herzlich geschlemmt. Ich glaube es ist kein Geheimnis mehr, wie gerne mein Freund und ich essen haha. Hier kommen unsere Highlights des Monats März.

Nudeln mit Shrimps und Rucola
Karotten-Sonnenblumenkerne-Halloumi-Salat
Spaghetti mit Lachs und Erbsen
Nacho-Bowl
Nudelsalat mit Pinienkernen und getrockneten Tomaten
Griechische Aufstriche mit Brot, Oliven und Peperoni
Zimtschnecken

Books

Ich bin trotz Semesterferien im März irgendwie überhaupt nicht zum Lesen gekommen, ich weiß gar nicht warum. Allerdings habe ich „Lebenswalzer“ von der lieben Mirjam (www.mirlime.at) angefangen und finde es bis jetzt sehr sehr gut! Ich werde es hoffentlich nächste Woche fertig lesen und dann wird es von mir auch eine Review in meinem Book Club geben, denn ich bin jetzt schon ein großer Fan. Ihren ersten Teil „Lebensgrün“ findet ihr dort bereits auch schon.

Series/Movies

Im März habe ich es tatsächlich geschafft „The Originals“ fertig zu schauen und ich muss sagen, ich war so geschockt. Ich habe in der letzten Staffel so viel geweint. Keine Angst, ich werde nichts spoilern, doch diese Staffel war in meinen Augen die Krasseste. Fertig geschaut habe ich auch die fünfte Staffel von „Riverdale“, die ich auch echt gut fand. Und was ich auch endlich mal geschafft habe zu schauen, was ja gefühlt schon jeder gesehen hat, ist „Bridgerton“. Und ich war SO begeistert. Ich bin ein großer Fan von Großbritannien, England, der Monarchie und allem, was dazu gehört und liebe Serien wie „The Crown“ und bereits in der ersten Folge der Serie habe ich mich verliebt. Der britische Akzent, die gehobenen Ausdrücke und Sprache, die Etikette von damals und vieles mehr haben mein Herz sofort höherschlagen lassen und ich kann es kaum erwarten die zweite Staffel zu sehen.

Das war auch schon mein März. Ich hoffe wirklich, dass ich euch bald interessanteres und mehr erzählen kann, doch momentan gibt es einfach nicht allzu viel. Ich habe durch die Semesterferien viel Zeit gehabt, um an meinem Blog und meinem Instagramprofil zu arbeiten und bin sehr stolz auf die Arbeit, die ich hineingesteckt habe und genieße es immer wieder neuen Content zu kreieren. Hoffentlich schaffe ich das auch weiterhin, wenn die Uni wieder losgeht, doch das sehen wir dann im April. Wie war euer März? Und was war euer Lieblingsmoment? Elisa xx

10 Comments

  • Wonderful Fifty

    Liebe Elisa, das ist wieder ein absolut ansprechender Monatsrückblick geworden und deine Fotos sind wirklich total gelungen – du hast ein perfektes Händchen oder besser gesagt Auge dafür, um Dinge ins rechte Licht zu rücken. Ja und dann kommen diese leckeren Köstlichkeiten in Großaufnahme – aber glücklicherweise habe ich gerade den Osterbrunch hinter mir, sodass ich nicht gleich die Naschlade plündern muss, aber beim Anblick des Sushi oder der Zimtschnecken oder auch der Nudelgerichte könnte ich wohl doch noch ein paar Bissen vertragen. So hat mein Lieblingsmoment im März mit Essen zu tun und zwar war es dieser köstliche Kaiserschmarrn-To-Go in Wien. Ansonsten ist es mir mit dem März wie dir ergangen – es gab keine wirklich großen Ereignisse, aber dennoch ist mir die Zeit regelrecht unter den Fingern zerronnen. Ich kann nicht nachvollziehen, wenn andere jammern, dass sie jetzt nichts mir ihrer Zeit anzufangen wissen. Natürlich bin auch schon gespannt, wie euer Balkonprojekt weitergeht und freue mich schon auf ein Foto von deinen Curtain Bangs. Dein DIY habe ich auf Instagram bereits verfolgt, denn wäre es schön, wenn du dies auch hier am Blog veröffentlichen würdest, denn beide Teile sind einfach toll geworden und passen perfekt in deine neue Wohnung.
    Hab ein ganz wunderbares Osterfest und alles, alles Liebe Gesa

    • beautyinsimplicity

      Liebe Gesa, vielen Dank für deine lieben Worte! Es freut mich sehr, dass mein Monatsrückblick so gut bei dir ankommt 🙂
      Oh Kaiserscharrn-To-Go klingt wie ein Traum. Ich wollte schon lange nach Wien, doch leider hat es nie geklappt und momentan, ja, geht es ja leider nicht. Ich verstehe auch nicht, wie Leute sagen können, dass sie nichts zu tun haben und ihnen langweilig ist, denn auch bei mir gibt es immer, wirklich immer was zutun. Sei es für die Uni, im Haushalt oder für meinen Blog/Instagram.
      Freut mich sehr, dass die DIY so gut angekommen sind! Ich habe diese neue Kategorie ja jetzt mit den Terracotta-Pots eröffnet und freue mich sehr, euch weitere DIY zu liefern 🙂
      Ich wünsche dir einen schönen Tag, xx

  • Nummer Neun

    Der Besuch beim Friseur war im März anscheinend für viele ein Highlight – wenn nicht sogar DAS Highlight! Und da schließe ich mich durchaus mit ein. Das war aber auch wieder nötig gewesen.

    Die Alte Oper in Frankfurt ist super schön! Ich hatte mal das Glück, beruflich in eine Veranstaltung in einem der Tagungsräume dort zu dürfen.

    Und das Gösser Radler ist echt das beste Radler der Welt!

    • beautyinsimplicity

      Ohja, bei mir war es auch wieder bitter nötig 😂
      Oh wow! Ich war tatsächlich leider noch nie drinnen, doch bewundere das Bauwerk schon von außen. Wie schön muss es bitte von innen sein?
      OHJA!

  • Nicole

    Deine neue Frisur sieht echt super aus <3. Ich kann das mit dem Friseurbesuch absolut nachvollziehen. Ich hatte es auch verpasst vor der Schließung zu gehen, habe dann aber eine Bekannte meine Haare schneiden lassen. Sie macht das immer bei ihrer Familie und kann das somit, als es dann echt mit den Spitzen richtig übel wurde, hat sie diese geschnitten. Da war ich echt dankbar für. Das hat mir jetzt noch etwas Zeit gegeben, bis ich wieder zum Friseur muss, sodass ich den ersten großen Ansturm jetzt erstmal entspannt abwarten kann. Ansonsten sieht euer Ankleidezimmer aber schon toll aus und ich bin gespannt auf die Bilder zum Balkon, wenn er fertig ist. Ebenfalls lecker: Das Essen. Würde mich echt zum Schlemmen bei euch gerne einladen, das sieht immer so gut aus :D. Und Herzlichen Glückwunsch zu den guten Noten im Studium.

    Ansonsten: Wenn du die britische Monarchie magst, kann ich dir "Die Tudors" auch empfehlen. Die kannst du komplett beim Starzplay Channel anschauen, der aktuell auch im Angebot ist. Ist nach wie vor meine liebste Historienserie, vor allem auch deshalb weil ich die britische Monarchie so spannend finde. Da geht es ja auch um Henry VIII und seine sechs Ehefrauen. "Bridgerton" ist aber auch ganz toll, nur schade dass der Darsteller von Lord Hasting in S2 jetzt doch nicht dabei ist :/. Dachte erst das sei ein Aprilscherz, nur leider war der 1. April da schon vorbei. "The Originals" liebe ich ja auch und fand das Finale da auch richtig traurig. Schaust du denn auch jetzt im Anschluss "Legacies"? Da geht ja Hopes Geschichte weiter.

    Dankeschön für dein liebes Kommentar Elisa,
    das freut mich zu hören und zauber tmir ein Lädcheln ins Gesicht. Ich hoffe natürlich, dass dir die Serien/Filme dann auch gefallen. Ja mir ging es da wie dir, ich unterschreibe dein Fazit zu "How to get away with Murder", hoffe nun nur dass wir nicht so lange auf die finale Staffel warten müssen. ist zwar wieder bittersüß, weil ich eigentlich noch nicht Auf Wiedersehen sagen möchte, auch wenn der Zeitpunkt irgendwie passt, aber auf der anderen Seite bin ich hal auch neugierig wie die Serie nun endet.

    Das freut mich zu hören, dass deine Großeltern auch geimpft wurden, ich nehme mal an dass sie mittlerweile wie meine auch die zweite Spritze schon bekommen haben :).

    • beautyinsimplicity

      Liebe Nicole, danke danke danke! Oh, da hast du ja richtig Glück gehabt, dass du eine Bekannte hast die das kann. Die hätte ich auch mal gebrauchen können. Doch nun sitzen meine Haare wieder und ich bin total glücklich. Wünschte nur, sie würden schneller wachsen 😂
      Vielen Dank für deine lieben Worte! Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden 🙂

      Vielen Dank für den Tipp! The Tudors sagt mir nichts, aber ich werde das mal nachschauen und wenn du sagst, dass es um die britische Monarchie geht, dann gibt es für mich eigentlich keinen Grund sie nicht zu schauen 😂
      Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaas?? Lord Hasting spielt nicht mehr mit? 😳 Das wusste ich gar nicht! Wie blöd. Finde es so schade, wenn Hauptdarsteller gleich aufhören und nicht mehr mitmachen 😔
      Und ja, ich will auf jeden Fall Legacies schauen! Bin richtig gespannt 🙂
      Ich wünsche dir einen schönen Tag, xx

  • Elisa

    Liebe Elisa,

    vielen Dank für den schönen Rückblick – ich mag sowas ja sehr gerne 🙂

    Deine neue Frisur gefällt mit übrigens super gut und nun hab ich ebenfalls Lust auf etwas Neues auf dem Kopf. Aber hier muss ich mich noch gedulden, dass ich ja alles gerade nicht ganz so easy.

    Zu meinen liebsten Momenten im März gehörten der kurze Anbruch von Frühling (jetzt schneit es leider gerade wieder), einige tolle Bücher und mein Geburtstag (auch wenn dieser nur ganz klein ausgefallen ist).

    Ganz liebe Grüße,
    Elisa

    • beautyinsimplicity

      Liebe Elisa,
      vielen Dank für dein Feedback zu meinem Rückblick. Es freut mich sehr, wenn die Kategorie so gut ankommt, vor allem, weil ich anfangs noch nicht sicher war, ob ich sie überhaupt einführen soll 😂
      Ja, momentan braucht man ja auch einen Test, um zum Friseur zu gehen. Alles nicht so einfach leider :/
      Oh wie schön! Dann wünsche ich dir auf diesem Weg noch mal alles Liebe und Gute nachträglich und hoffe, dass auch wenn er klein ausgefallen ist, wunderschön war.
      Ich wünsche dir einen schönen Tag, Elisa xx

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.